Kontakt

CURIOUS ABOUT
Bengert Bessai Schaaf Architekten PartGmbB
T +49 (0) 721 619 026 23
hello(at)curious-about.xyz
Alter Schlachthof 33, Raum 3.26
DE – 76131 Karlsruhe

Studio

CURIOUS ABOUT is a Karlsruhe-based studio for architecture dedicated to powerful thoughts, objects and spaces. Founded in 2020 by Florian Bengert, Lukas Bessai and Marcel Schaaf.

Florian Bengert

2020 gründete Florian Bengert zusammen mit Lukas Bessai und Marcel Schaaf das Büro CURIOUS ABOUT in Karlsruhe. Seit 2019 hat er einen Lehrauftrag für Entwerfen und Darstellen an der HfT Stuttgart inne. Am KIT Karlsruhe, Professur Raum und Entwerfen, ist er seit 2020 als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Er studierte Architektur am KIT Karlsruhe und schloss sein Studium 2017 mit Auszeichnung ab. Während seines Studiums war er für Buchner Bründler Architekten in Basel sowie in der Berliner Redaktion der ARCH+ tätig. Auf das Studium folgten freie Mitarbeiten, u.a. bei FAR frohn&rojas in Berlin, sowie eine Mitarbeit von 2018 bis 2020 bei bogevischs buero Architekten & Stadtplaner in München. Geboren wurde er 1989 in Ludwigshafen am Rhein.

Lukas Bessai

2020 gründete Lukas Bessai zusammen mit Florian Bengert und Marcel Schaaf das Büro CURIOUS ABOUT in Karlsruhe. 2017 bis 2018 war er am KIT, Professur Architekturtheorie, als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Er studierte Architektur am KIT Karlsruhe und schloss sein Studium 2016 mit Auszeichnung ab. Während seines Studiums initiierte er die Veranstaltungsreihen „Skizzenwerk“ sowie „Simulation: Strategien für einen Entwurf der Gegenwart“. Nach dem Studium arbeitete er von 2017 bis 2020 im Architekturbüro Birk Heilmeyer & Frenzel in Stuttgart. Geboren wurde er 1989 in Rockenhausen.

Marcel Schaaf

2020 gründete Marcel Schaaf zusammen mit Florian Bengert und Lukas Bessai das Büro CURIOUS ABOUT in Karlsruhe. 2018 bis 2019 war er am KIT, Professur Architekturtheorie, als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Er studierte Architektur am KIT Karlsruhe und schloss sein Studium 2018 mit Auszeichnung ab. Neben zahlreichen freien Mitarbeiten während seines Studiums folgte nach Studienabschluss die Mitarbeit von 2017 bis 2020 im Architekturbüro Kränzle+Fischer-Wasels in Karlsruhe. Geboren wurde er 1988 in Karlsruhe.

Solo Exhibitions

„Superstructure Home-Office“
Architekturschaufenster, Karlsruhe / DE
15 Jun – 31 Jul 2020

„Superstructure Home-Office“
Architekturgalerie, München / DE
13 May – 13 Jun 2020

Group Exhibitions

„Möglichkeitsraum Stadt. Mannheim nach der Krise“
MOFA – Mannheims Ort für Architektur, Mannheim / DE
31 Mar – 10 Jun 2021

„Habiter“
Bazaar Saint-So, Lille / FR
9 Sep – 15 Nov 2020

„Superstructure Home-Office“
KAZimKUBA, Kasseler Woche der Museen, Kassel / DE
1 – 6 Sep 2020

„BASEL 2050“
Schweizer Architekturmuseum S AM, Basel / CH
11 – 27 Sep 2020

„The Future of _Space“
Architecture+Design Museum, Los Angeles / USA
9 May – 31 Jul 2020

„Hier arbeiten wir! Junge Architektur aus und um Karlsruhe“
Architekturschaufenster, Karlsruhe / DE
12 – 30 Nov 2019

„Houston, we have a problem“
Deutsches Architektur Zentrum DAZ, Berlin / DE
12 Jun – 07 Jul 2019

„Imminent Commons: Cities Exhibition“
Seoul Biennale of Architecture and Urbanism, Seoul / KR
2 Sep – 14 Nov 2017

„The Theaters of Culture: Ephemeral Projects for the Eternal City“
MAXXI National Museum of 21st Century Arts, Rome / IT
14 Jul – 30 Jul 2017

„Architecture After the Future“
Haus der Architektur, Graz / AT
23 Jun – 30 Jul 2017

„40.000 hours“
13th International Architecture Exhibition: Common Ground, Venice / IT
29 Aug – 25 Nov 2012 (together with Thomas Schmitz)

Lectures & Talks

„WHAT IF...?! – We talk about tomorrow“
Online-Konferenz Netzwerk AiP/SiP, Stuttgart / DE
25 Jun 2021

„Wohnst du noch? Perspektiven für Wohnen, Arbeiten & Leben“
MOFA – Mannheims Ort für Architektur, Mannheim / DE
1 Apr 2021

„Pandemie! Wie wohnen und arbeiten wir im neuen Normal?“
Stadtforum Berlin, Berlin / DE
18 Jan 2021 

↳ "Ich erhoffe mir das kollektive Eingeständnis, dass man in der Vergangenheit Typologien bzw. Spekulationen über eine Zukunft propagiert hat, die längst nicht mehr einzuhalten, geschweige denn vertretbar sind. Wann, wenn nicht jetzt, ist der richtige Moment zu sagen: ‚Okay, wir haben uns geirrt!‘ Ich glaube es ist wahnsinnig wichtig, dass man das jetzt sagt. Sowohl für die Praxis, als auch für die Lehre und Forschung. Es ist an der Zeit, sich auf die Richtungsänderungen, die uns die Gegenwart vorgibt, konzeptionell-entwerferisch einzulassen anstatt sich in der Reproduktion ausgedienter Strukturen und Konzepte baulich zu erhängen."

„Innenstadt neu erfinden“
Alter Schlachthof, Karlsruhe / DE
2 Oct 2020

„Homeoffice! Leben und Arbeiten nach Corona“
Güterschuppen Glarus, Glarus / CH
21 Aug 2020

„Unbeantwortete Fragen und strategische Tagträume“
Bautec Forum #upBERLIN, Berlin / DE
20 Feb 2020 

„A Smarthome is Not a Smart Home. Über das zukünftige Zuhause“
XIV. Internationales Bauhaus-Kolloquium, Weimar / DE
14 Apr 2019

„Thoreau’s Cabins of the Global Village“
MAXXI National Museum of 21st Century Arts, Rome / IT
14 Jul 2017

„Space in Time – The Future of Logistic Landscapes“
Haus der Architektur, Graz / AT
23 Jun 2017 

„Space in Time – The Future of Logistic Landscapes“
Museum of Architecture and Design (MAO), Ljubljana / SI
17 Feb 2017

Writings

„MAKE-I-FESTO“, in: Horizonte Issue No. 14 (2020), pp. 130–137

„Social Analysis oder: Das Protokoll des Lebens“, in: Protocol Issue No. 10 (2018), pp. 80–86

„Designed Disappearance. Egon Eiermann’s defined nothingness explained by Florian Bengert“, in: MacGuffin Magazine No. 8 (2020), pp. 58–63

„About Black Mirror and Patent Landscapes, or how Architects have forgotten to dream“, in: Topos Issue No. 109 (2019), pp. 70–75

„Architekturmaschine Smartphone. Ein neuer Muster-Atlas für die Architektur“, in: Reality-Check, Jahrbuch der KIT-Fakultät für Architektur (2019), pp. 78–87

„Kontextuelle Narrative – Thomas Kröger im Gespräch mit Anh-Linh Ngo, Florian Bengert, Max Kaldenhoff“, in: ARCH+ 228 (2017), pp. 28–55

Publications & Press

„Die Stadt nach Corona. Moderatorengespräch mit dem Architekten Florian Bengert über postpandemische urbane Entwicklungen“, in: BR2 kulturWelt (31 Jan 2021)

Marian Schuth: „Wie Berlin wieder zu einem Ort der Verbundenheit wird“, in: Tagesspiegel (26 Jan 2021)

Uwe Rada: „Die Stadt nach Corona: Abstand halten und zusammenrücken“, in: TAZ (19 Jan 2021)

↳ Wie sieht die Post-Coronastadt aus, und wie muss die Politik reagieren? Den vielleicht ernüchterndsten Ausblick gab der jüngste unter den Expertinnen und Experten. „Die gebaute Architektur ist bislang zu langsam, um auf die Entwicklungen zu reagieren“, sagt der 1989 geborene Architekt Florian Bengert. „Das New Normal sind die Entwürfe von gestern, die jetzt zu Ende gebaut werden. Damit werden auch die Fehler von gestern zu Ende gebaut.“ 

„No-Stop Homeoffice“, in: AIT 10.2020 (2020), pp. 8–9, 28–29, 48–49

„Superstructure Home-Office“, in: KooZA/arch (11 Jul 2020)

Stephan Becker: „Home Office ohne Ende“, in: BauNetzWOCHE #559 (2020), pp. 25–26

↳ Die sozioökonomischen Bedingungen dieser nicht ganz so schönen neuen Welt, die bei Bengert konsequent lesbar bleiben, erzählen allerdings noch eine andere Wahrheit: Home Office ist eben nicht gleich Home Office, wenn die eine im großen Haus sitzt der andere im beengten Schlafzimmer.

Katharina Matzig: „Raise the Curve“, in: Bauwelt No. 226 (2020), pp. 4–6

↳ Denn mehr noch als eine ästhetische Wohncollage, die je nach Abstand zur Wand und Intensität der Betrachtung Geschichten über Einzel- oder Kollektivschicksale erahnen lässt, ist Bengerts „Collage-City der Homeoffices“ eine wahnsinnig-wohnsinnige Anregung zum Nachdenken, die man jedem Bauträger und Projektentwickler, jedem Soziologen und Politologen und durchaus auch jedem Politiker ans Herz legen möchte. […] Nachdem bislang vor allem verbale Analysen, Vorschläge und Befindlichkeiten von Architekten und ihrer Arbeitssituation in Zeiten einer Pandemie gesammelt, ausgestrahlt oder abgedruckt werden, nähert sich #nostophomeoffice dem Status quo sprachlos und zeichnerisch – und damit endlich auch mit dem der Profession entsprechenden Medium.

Frank Kaltenbach: „Homeoffice-Ausstellung in der Architekturgalerie“, in: Münchner Feuilleton (12 Jun 2020)

Urs Honegger: „Superstructure Home-Office“, in: Hochparterre (4 Jun 2020)

„Florian Bengerts No-Stop Homeoffice. Ausstellung in München und Karlsruhe“, in: BauNetz (3 Jun 2020)

Trang Pham: „Rückkehr zur Normalität? Kultur und Gesellschaft auf dem Weg aus der Quarantäne“, in: BauNetz (13 May 2020)

„Superstructure Home-Office: Ausstellung in der Architekturgalerie München“, in: Detail (12 May 2020)

„Die Liebe in den Zeiten der Cholera“, in: AIT 5.2020 (2020), p. 11

Annette Schimanski: „Solidarische Superstruktur“, in: DEAR Magazin (5 Apr 2020)

Urs Honegger: „No-Stop Homeoffice“, in: Hochparterre (30 Mar 2020

„Kultur und Gesellschaft in Quarantäne“, in: BauNetz (25 Mar 2020)

Stephan Becker: „WDVS meets Gottfried Semper“, in: BauNetzWOCHE #549 (2020), p. 49

Jobs

 

 

Credits

CURIOUS ABOUT is currently looking for new collaborators. Please send your application with a CV and digital portfolio (10 mb max) in pdf format to hello@curious-about.xyz

 

Gestaltung & Website: hla.studio